Machen Sie Ihren Außenbereich frühlingsfit! Auch wir sind bereits in den Frühling gestartet und haben unseren Außenbereich eröffnet. Kommen Sie vorbei um mit neuen Pflanzen Ihren Garten fit für den Frühling zu machen. Bestimmt helfen Ihnen auch unsere 5 Tipps für Ihren Außenbereich. So werden Sie startklar:environment.

Gartennspektion nach dem Winter

Machen Sie eine Bestandsaufnahme Ihres Gartens. Wie geht es Ihren bisherigen Pflanzen? Welche müssen ersetzt oder aufgefrischt werden? Haben Sie auch jetzt, wenn es trockener wird genügend Wasser? Wie sieht es mit Ihren Beeten und den Rasenflächen aus? Beseitigen Sie gleich jetzt am Anfang das Unkraut, so dass Sie in der restlichen Saison weniger Arbeit haben.

Böden Fit machen

Ihre Pflanzen entwicklen erst so richtig satte Farben, wenn Ihr Boden die richtigen Nährstoffe aufweist. Daher gleich zu Beginn erst einmal alles auf Vordermann bringen und das restliche Laub, Unkraut etc. entfernen. Danach kann damit beginnen, den Boden zu lockern. Gerade bei Böden, die viel Lehm oder Ton erhalten ist dies wichtig. Bei bereits angelegten Beeten kann auch schon Mulch helfen. Gerne beraten wir Sie aber dazu bei uns im Laden.

Erste Pflanzen im Frühling

Nach einer kurzen Ruhephase nach dem Lockern des Bodens können Sie schon mit dem Pflanzen oder Sähen von neuem Gemüse, Kräutern und Blumen beginnen. Hierfür eignen sich besonders robuste Pflanzen wie z. B. Schleierkraut, Primeln, Stiefmütterchen, Rettisch, Radieschen, Zwiebeln, alle Kohlarten etc.

Rückschnitt kann auch ein Fortschritt sein

Im Frühjahr lassen sich Pflanzen ebenfalls ideal zurückschneiden. Die schwerste Zeit für Sie im Winter ist überstanden und sie entwicklen neue Triebe. Der beste Schnittpunkt eines Astes ist direkt über einer Knospe oder einer Abzweigung. Passen Sie allerdings bei Rhododendren auf. Für diese gilt das nicht.

Bäume, Hecken und Sträucher dürfen nur bis Ende Februar stark beschnitten werden, danach zum Schutz der Vögel und Brutnester nicht mehr!

Sarah Lohde-Bruggner

Zuguterletzt: Rasenpflege

I’m Die Grundlage für einen gesunden Rasen beginnt im Frühjahr. Zu früh sollten Sie damit allerdings nicht beginnen, sonst haben Sie negative Effekte. Als Richtwert gilt hier die Außentemperatur von über 3 Grad Celcius, meistens also bei uns um den Anfang April herum. Befreien Sie Ihren Rasen von Unkraut und Moos. Am besten gelingt Ihnen das mit einem Vertikutierer. Danach sehen Sie auch, wo Ihr Rasen lichter ist. Diese Stellen können Sie nachsähen. Ansonsten nicht zu tief mähen und dafür möglichst 1-2 x die Woche.

Wie oben schon angedeutet, fragen Sie gerne bei uns im Laden persönlich nach und wir beraten Sie gerne bei Ihrem Garten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Newsletter

Eintragen und keine News mehr verpassen.

© Sarah Lohde–Bruggner 2021 | Impressum | Datenschutz | designed by philippreiss
Add to cart